DNS Filter 

cybersecurity

DNSFilter ist ein cloudbasierter DNS-Filterdienst, der Organisationen dabei unterstützt, ihren Internetzugang zu kontrollieren und abzusichern, indem er DNS-Anfragen filtert. Hier ist eine allgemeine Übersicht darüber, wie DNSFilter funktioniert: 
 
1. DNS-Weiterleitung: Organisationen konfigurieren ihre Netzwerkgeräte wie Router oder DNS-Server, um DNS-Anfragen an DNSFilter’s DNS-Resolver weiterzuleiten. Diese Resolver fungieren als Vermittler zwischen den Geräten im Netzwerk und den aufgerufenen Websites. 
 
2. Analyse der DNS-Anfrage: Wenn ein Gerät im Netzwerk eine DNS-Anfrage zum Zugriff auf eine Website sendet, wird sie von DNSFilter’s Resolvern abgefangen. Die Resolver analysieren den angeforderten Domänennamen und führen verschiedene Prüfungen und Filterungsprozesse durch. 
 
3. Filterungsrichtlinien: DNSFilter wendet vordefinierte Filterungsrichtlinien oder Regeln an, um zu bestimmen, ob die angeforderte Domäne erlaubt oder blockiert werden soll. Diese Richtlinien können das Blockieren von bösartigen Websites, Erwachseneninhalten, sozialen Medien, Glücksspielen oder anderen Kategorien basierend auf den Anforderungen der Organisation umfassen. 
 
4. Echtzeit-Kategorisierung: DNSFilter verwendet eine Kombination aus maschinellem Lernen, Bedrohungsintelligenz und menschlicher Überprüfung, um Websites zu kategorisieren und eine aktuelle Datenbank von Websites aufrechtzuerhalten. Diese Echtzeit-Kategorisierung hilft dabei, Websites genau zu identifizieren und zu klassifizieren. 
 
5. Reaktion auf DNS-Anfragen: Basierend auf den Filterungsrichtlinien antworten DNSFilter’s Resolver auf die DNS-Anfrage. Wenn die angeforderte Domäne erlaubt ist, liefert der Resolver die IP-Adresse der Website. Wenn die Domäne blockiert ist, gibt der Resolver eine Blockseite oder eine benutzerdefinierte Nachricht zurück, die darauf hinweist, dass die Website nicht erreichbar ist. 
 
6. Berichterstattung und Analyse: DNSFilter bietet umfassende Berichterstattung und Analyse, um den DNS-Verkehr zu überwachen, blockierte Anfragen zu identifizieren und Einblicke in das Internetnutzungsverhalten zu gewinnen. Diese Daten können Administratoren dabei helfen, die Netzwerkaktivität zu verstehen, potenzielle Bedrohungen zu identifizieren und fundierte Entscheidungen zu treffen. 
 
7. Sicherheitsfunktionen: DNSFilter implementiert Sicherheitsmaßnahmen zum Schutz vor DNS-basierten Angriffen wie DNS-Spoofing oder Cache-Vergiftung. Es kann DNSSEC (Domain Name System Security Extensions) unterstützen, das den DNS-Antworten eine zusätzliche Ebene der kryptografischen Überprüfung hinzufügt. 
 
8. API-Integration: DNSFilter bietet APIs (Application Programming Interfaces), die eine Integration mit anderen Sicherheitslösungen, Netzwerkinfrastruktur oder benutzerdefinierten Anwendungen ermöglichen. Diese Integration ermöglicht es Organisationen, ihre DNS-Filterungs-Workflows zu automatisieren und anzupassen. 
 
DNSFilters cloudbasierter Ansatz gewährleistet, dass Aktualisierungen und Verbesserungen der Filterungsrichtlinien und Bedrohungsintelligenz zentral bereitgestellt werden, was die Notwendigkeit manueller Updates auf lokalen Geräten verringert. 
 
Insgesamt hilft DNSFilter Organisationen dabei, Webinhaltsfilterungsrichtlinien durchzusetzen, bösartige oder unerwünschte Websites zu blockieren und Sichtbarkeit und Kontrolle über den DNS-Verkehr ihres Netzwerks zu erlangen.

Beitrag teilen auf

Über den Autor

Clemens Dietl
CEO und IT-Services Experte
clemens.dietl@max-it.de

Entdecken Sie mehr

Anmeldung zum
Newsletter

Ihre Anmeldung konnte nicht gespeichert werden. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihre Anmeldung war erfolgreich.

Melden Sie sich zu unseren IT-Services Newslettern an, um zu wichtigen Themen auf dem Laufenden zu bleiben.

* Pflichtfelder