m.a.x.imum

Datenmigration 

Eine Datenmigration ist oftmals ein aufwändiger Prozess. Mit den standardisierten Migrationsverfahren der m.a.xit und der Erfahrung aus zahlreichen Migrationsprojekten stehen die Altdaten schnell und effizient im neuen System zur Verfügung.  

Ihre Benefits
  • Wertvolle Altdaten stehen auch im neuen System zur Verfügung 
  • Standardisierte Migrationsverfahren reduzieren Fehlerquellen bei der Datenübernahme und sorgen für Zeitersparnis selbst bei umfangreichen Altdatenbestand 
  • Impliziter Nutzen: bei der Migration wird der Altdatenbestand konsolidiert und validiert 
  • Langjährige Migrationserfahrung 
  • Stichtagsmigration oder sukzessive Migration im laufenden Betrieb 

That's IT

Effiziente Datenmigration

Daten extrahieren, validieren, konvertieren, mappen und transformieren: Es gibt vielfältige Aspekte einer Datenmigration, um vorhandene Altdaten für die Nutzung in einem neuen System bereitzustellen. Ob beim Wechsel von einem alten auf ein neues System, beim Update eines bestehenden Systems oder bei der Datenbereitstellung für ein externes System – dieser Teil einer Projekteinführung gehört analysiert und in einem passenden Migrationskonzept geplant, um im Einführungsprojekt eine effiziente und fehlerfreie Datenmigration zu realisieren. 

Nachgefragt:
Datenmigration

Kann ich nach einem Systemwechsel weiterhin auf meinen Altdatenbestand im neuen System zugreifen?

Ja, die Datenmigration ist fester Bestandteil in unseren Projekten. Wir analysieren das Datenmanagement im Alt- und Neusystem, entwickeln für Sie das passende Migrationskonzept und migrieren Ihren Altdatenbestand in das gewünschte Zielsystem – u.a. auch für eine frühzeitige Verfügbarkeit in Testystemen während der Projektlaufzeit.

Unser Datenbestand umfasst große Datenmengen – wie kann ich diese effizient migrieren?

Gerade im Fall großer Datenmengen empfehlen wir, automatsisierte Migrationsverfahren zu etablieren. Konvertierungen, Formatierungen, Validierungen und das Mapping von „alt“ auf „neu“ werden in einem Migrationsverfahren zusammengestellt – und funktionieren unabhängig von den Datenmengen schnell und zuverlässig.

Wie geht man bei der Migration mit sensiblen Daten um?

Handelt es sich beispielsweise um User Accounts, Zugriffsrechte oder personenbezogene Daten, kann auf Wunsch die Migration protokolliert werden und liefert damit eine Dokumentation zur Migration. 

Wie kann ich am besten komplexe Daten- und Objektstrukturen migrieren?

Nach Analyse das Altdatenbestands wird ein exaktes Mapping der Daten- und Objektstrukturen festgelegt und in einem automatisierten Migrationsverfahren umgesetzt. Die automatisierte Migration liefert Zeitersparnis und reduziert Fehlerquellen bei der Datenübernahme. Das gewährleistet die schnelle Verfügbarkeit in Produktiv- und Testsystemen. 

Muss bei einem umfangreichen Altdatenbestand eventuell eine Migration über einen längeren Zeitraum stattfinden?

Je nach Bedarf gibt es alternative Methoden für die Migration. Beispielsweise kann durch eine logische Aufspaltung des Altdatenbestands in kleinere Teile (divide & conquer) die Migration stufenweise mit dem Delta-Prinzip erfolgen. Dies ermöglicht die parallele Nutzung der Daten in Alt- und Neusystem.

Fragen zu dem vielschichtigen Prozess einer Datenmigration?

That's IT

Migrationsverfahren entwickeln

Nach Analyse und Abgleich der alten und der neuen Datenstruktur wird ein Migrationsverfahren entwickelt. Durch Mapping werden alte auf neue Datenstrukturen abgebildet. Ändern sich die Datenformate oder auch Wertebereiche, sind Konvertierungen festzulegen. Veränderte oder neue Anwendungslogiken erfordern Plausibilitätsprüfungen, die gerade auch auf den Altdatenbestand anzuwenden sind. Im Vorfeld einer Migration ist der Altdatenbestand zu validieren. Fehlerhafte Daten im Altbestand sind vor einer Migration zu bereinigen. Nicht selten trifft man auf Sonderfälle, die ebenfalls im Zuge der Migration systematisch zu behandeln sind. 

Sind die Migrationsverfahren festgelegt und etabliert, startet die automatisierte Migration. Fehlerhafte Eingangsdaten werden in Fehlerlogs protokolliert und helfen bei der notwendigen Datenbereinigung. Einmal migriert, stehen die produktiven Altdaten auch zur Evaluierung des neuen Systems zur Verfügung. 

Die eigentliche produktive Migration kann am Stichtag oder sukzessive mit einem sogenannten Delta-Verfahren im laufenden Betrieb erfolgen. 

Gerne beraten wir Sie bei der Analyse, der Erstellung eines Migrationskonzeptes und natürlich bei der Durchführung der Migration.   

Beispielprojekte

Aus der Praxis

Das könnte Sie auch interessieren:

Sie suchen nach 30 Jahren IT-Erfahrung?
Starten Sie durch!
green-it
Green IT​

Wir möchten bis 2025 klimaneutral sein und helfen auch unseren Kunden diesen Weg erfolgreich zu gehen. Sind Sie dabei?

m.a.x. Informationstechnologie AG
Landshuter Allee 12-14 | 80637 München
Anfahrtsbeschreibung

Tel.: +49 89 54 26 26-0

E-Mail: info@max-it.de

© 2022 m.a.x. Informationstechnologie AG

Impressum