Deadline: 14. Januar 2020

Am 14. Januar 2020 endet der Support für Windows 7 und den Windows Server 2008/2008 R2. Microsoft wird für diese Versionen keine Sicherheitsupdates mehr anbieten. Und was das für die Nutzer bedeutet erfahren Sie im Folgenden.

Windows 7 und Windows Server 2008/2008 R2 Support endet

Das Betriebssystem Windows 7 wurde am 22. Oktober 2009 veröffentlicht. Und die von Microsoft versprochenen 10 Jahre Produktsupport enden. Außerdem wird die Auslieferung von Sicherheitspatches eingestellt. Auch für die Windows Server 2008 und 2008 R2 wird es keine Feature- und Security-Updates mehr geben. Deswegen empfiehlt Microsoft zu einem modernen Betriebssystem wie Windows 10 bzw. den entsprechenden Serverbetriebssystemen zu wechseln.

Ich nutze Windows 7, was kann ich tun?

Wie führe ich ein Upgrade auf ein anderes Betriebssystem durch? Und was passiert, wenn ich weiterhin Windows 7 nutze? Antworten auf diese und andere Fragen zum Ende des Supports liefert Microsoft hier >>

Bis zur Deadline am 14. Januar 2020 wird Microsoft Erinnerungsbenachrichtigungen veröffentlichen. Weitere Informationen zum Ablauf des Supports finden Sie hier >>

Ich nutze Windows Server 2008/2003 R2, was kann ich tun?

Für Nutzer von 2008/2008-R2-Server-Produkten bietet Microsoft in seinem News Center zwei Möglichkeiten: die Migration der Workloads auf Microsoft Azure oder On-Premises-Updates oder Upgrades vornehmen. Alle Einzelheiten erhalten Sie hier >>

Hilfe naht!

Welches Betriebssystem ist das Beste für mein Unternehmen? Darüber hinaus, welche Kosten kommen auf mich zu? Auf diese und alle anderen Fragen haben unsere IT-Experten die passende Lösung für Sie parat. Wir beraten Sie gerne >>

Zudem unterstützen wir Sie gerne bei der Migration Ihrer Workloads oder Upgrades. Informieren Sie sich hier >>