OPNsense Sponsoring – m.a.x. it unterstützt Open Source Entwicklung

Neben zahlreichen Plugins, unterstützt m.a.x. it die Open Source Community nun auch finanziell mit der Entwicklung smarter Lösungen im Rahmen von OPNsense Sponsoring.

Die offene Firewall-Plattform OPNsense überzeugt nicht nur durch ihre hohe Sicherheit und Performance. Darüber hinaus zählen die intelligenten Loadbalancing-Mechanismen zu den Stärken des quelloffenen Systems. Eine Lösung, die durch das OPNsense Sponsoring entstand, schließt die Lücke im smarten Vernetzungskonzept. Gemeinsam mit Deciso implementierte die m.a.x. it die staged default gateways und entwickelte diese weiter. Die Finanzierung dieses Projekts wurde ebenfalls von m.a.x. it sichergestellt.

Von der Theorie zur Praxis

Der Vorteil dieser Entwicklung liegt versteckt im Detail. Denn mit Version 19.7 ist es möglich, mehrere Standardgateways einzurichten und diesen Prioritäten zuzuweisen. Das war bisher nur für Traffic durch die Firewall möglich. Allerdings nicht für Pakete die von der Firewall initiiert werden, wie z.B. VPN oder Proxy.

Klassischer Anwendungsfall sind volumenbasierte Anbindungsarten wie LTE. Somit lassen sich diese als niedrigste Priorität festlegen und finden nur Verwendung, wenn alle anderen Anbindungen wie Festverbindung oder xDSL gleichzeitig ausfallen.

OPNsense Sponsoring zu Ihrem Vorteil

Durch diese Innovation bietet m.a.x. it seinen Kunden mehr Effektivität und einen kostengünstigen Einstieg in das komplexe Service Defined Networking (SDN).

Neben der finanziellen Unterstützung arbeiten die Experten der m.a.x. it kontinuierlich an Erweiterungen zu OPNsense. Eine Liste mit den wichtigsten Plugins finden Sie hier >>

Profitieren auch Sie von den Vorteilen von OPNsense >>