m.a.x. it realisiert eine Backup-Lösung für den Flughafen München

Mit einer öffentlichen Ausschreibung suchte die Flughafen München GmbH (FMG) einen zuverlässigen Partner für den Austausch und die Datenmigration der Backup-Plattform am Flughafen. Die m.a.x. it konnte mit ihrem innovativen Storage-Konzept überzeugen, das nun erfolgreich umgesetzt wurde.

Die Architektur der Backup-Plattform basiert auf der Technologie von Oracle SPARC und sichert die Backup-Daten auf dedizierte Software Defined Storage-Systeme. Als Backup-Software kommt die Veritas NetBackup Suite zum Einsatz. Mit der Suite können sowohl virtualisierte Systeme unter Hyper-V oder VMware als auch physikalische Systeme nach den Richtlinien der FMG gesichert werden.

Durch den Aufbau als offenes System können mit der Lösung vorhandene Appliances zur Datenspeicherung weiter genutzt und zusätzlich nicht-proprietäre Speichersysteme hinzugefügt werden. Die FMG kann mit der neuen Backup-Plattform alle Systeme individuell sichern, die Backup-Daten mittels Komprimierung und Deduplizierung hocheffizient speichern und die Plattform trotzdem unkompliziert erweitern.

Über die Flughafen München GmbH:

Die im Jahr 1949 gegründete Flughafen München GmbH betreibt als Konzern mit ihren Tochtergesellschaften den Verkehrsflughafen München und beschäftigt rund 8.900 Mitarbeiter. Mit insgesamt rund 35.000 Beschäftigten bei 550 Unternehmen gehört der Flughafen München zu den größten Arbeitsstätten Bayerns. Der Münchner Flughafen hat sich nach seiner Inbetriebnahme binnen weniger Jahre zu einer bedeutenden Luftverkehrsdrehscheibe entwickelt und fest im Kreis der zehn verkehrsstärksten Flughäfen Europas etabliert.